Startseiteautofreie TageIdeePartnerPresseImpressum
Bielefeld-Herford 2011

Herford, Bielefelder Straße
CVJM-Kapelle an der Stadtgrenze
Bielefeld-Baumheide, Schelpmilser Weg
Vorgartenparty in Bielefeld-Brake

Bis zu 70.000 Menschen genossen "ohne Auto mobil" 2011

Am 25. September 2011 fand wieder ein Erlebnistag "ohne Auto mobil" zwischen Bielefeld und Herford statt.  Bis zu 70.000 Fußgänger, Jogger, Radfahrer und Skater genossen bei strahlendem Spätsommerwetter das ungestörte Flanieren auf der breiten Hauptverbindung zwischen den Nachbarstädten.

Fanseite bei Facebook

Fotogalerie der Neuen Westfälischen

Bericht des Westfalenblattes (als PDF)

Stimmen begeisterter Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

"Schön ist das! Herrlich!"

"Sonst fahren wir hier mit dem Auto nach Bielefeld. Heute können wir da mit dem Fahrrad fahren."

"Wenn das mal nicht schön ist! Unglaublich!"

"Und die ländliche Gegend! Die frische Luft!" (Das kam leicht ironisch von einem der jugendlichen Aufpasser.)

"Das ist doch schön! Kann man nicht anders sagen!"

"Heute können wir mal mitten auf der Straße fahren." (Mutter zum Kind)

"Mitten auf der Straße? Wahnsinn!"

 

Die Route begann in Bielefeld im Ravensberger Park. Sie verlief über 15 km durch das Tal der Lutter und der Aa über Heepen nach Milse auf die Bundesstraße 61 bis zum Fürstenauplatz in Herford.
Folgende Straßen waren autofrei: Heeper Straße – Vogteistraße – Schelpmilser Weg – Heidenheimer Straße – Heilbronner Straße – B61, Bielefelder Straße.

Es gab 6 Zwischenstationen (Karte) zur Verpflegung und zur Unterhaltung: Radrennbahn, Heepen Tieplatz, Brake, Stedefreund (Gaststätte Oertmann), Meyer zu Hartum, Bielefelder Straße.

Anlieger und Initiativen nutzten den autofreien Tag zu eigenen Beiträgen: 

  • Der BUND Bielefeld richtete im Ravensberger Park eine Apfelsaft-Tankstelle ein mit Apfelsaft von Bielefelder Streuobstwiesen. Motto: "Autos brauchen Benzin. Radler fahren mit Apfelsaft".
  • Der ADFC Bielefeld bot im Ravensberger Park einen Fahrradcheck an und informierte über sein Tourenprogramm.
  • Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) OWL betrieb eine manuelle Zählstation in Bielefeld-Brake und begrüßte jeden 500. Teilnehmer mit einem Apfel.
  • BUND und VCD Herford informierten am Fürstenauplatz in Herford über das Fahrrad als alltagstaugliches Verkehrsmittel. Auf einem Parcours konnten die Passanten die Fahrt mit einem Fahrrad mit Anhänger ausprobieren.
  • Cambio CarSharing Bielefeld warb in Herford Interessenten für ein Carsharing-Auto.
  • Die Bürgerinitiative "L712n - nicht hier" demonstrierte an der Ecke Herforder/Grafenheider Straße in Bielefeld-Brake den dort geplanten Wahnsinn der Verkehrsplaner, der jetzt zum Glück einstweilen der Finanznot des Landes zum Opfer fallen soll.

Es gibt in diesem Jahr übrigens bereits 76 autofreie Erlebnistage (zum Verzeichnis)

Die Europäische Woche der Mobilität (16.-22. September) steht 2011 unter dem Motto "Alternative Mobilität"

Bielefelder Straße, Richtung Brake,